Hallo, ich mal wieder…

Ewig her, dass ich hier geschrieben habe.. und genauso ewig her, dass ich überhaupt an diesen Blog gedacht habe.

Ich bin nun schon seit fast 2 Jahren nicht mehr in einer Klinik gewesen. Und ja, langsam wird es wieder schwerer und schwerer durch zu halten.
Ich gehe immer noch regelmäßig zur Psychotherapie, zum Psychiater und bin auch immer noch bei einem betreuten Einzelwohnen. Meine gesetzliche Betreuerin bin ich aber mittlerweile los geworden. – Das Einzelwohnen soll das abfangen können. Sagt das Gericht.

Gerade mache ich auch wieder drei Gruppentherapieangebote mit. Einmal STEPPS (nun schon zum 3ten Mal, wobei einmal nur der halbe Kurs war), das ganze auch für Ernährung AbEr und zusätzlich noch an vier Samstagsterminen eine Gruppe für zwischenmenschliche Beziehungen.

Trotz all der Anstrengungen habe ich wieder immer mehr das Gefühl, dass ich nicht mehr klar komme.

Mein ständiger Begleiter ist aktuell ein Notizbuch.. eine Art Tagebuch. Die Einträge sind alle negativ.
Mein Leben ist negativ.

Zwar habe ich mittlerweile die Trennung verarbeitet, aber der Rest…

Dieses Jahr im Juni habe ich meine Mama verloren… und es reißt mir die Füße weg, wenn ich nur daran denke.
Ich war gezwungen eine Anzeige zu erstatten, weil es hier im Haus mit Exnachbarn Stress gab, aber bis heute habe ich nichts bezüglich der Anzeige gehört…

Aktuell habe ich auch wieder Interesse an einem Mann. Ein Nachbar. Auch betreut. Und auch das reißt mir den Boden unter den Füßen weg. Ich kann mit niemandem wirklich darüber reden und die Gefühle sind momentan einfach nur belastend…

Und dann gab es da noch das: ich hatte mich getraut bei einer Eröffnung Zeichnungen von mir auszustellen. Im dazugehörigen Zeitungsartikel wurde darauf nicht eingegangen, nur auf die Gemälde einer anderen. Vielleicht sollte ich aufhören, überhaupt irgendjemandem meine Werke zu zeigen..

Dieser Beitrag wurde unter Angst, herz, hilflosigkeit, Liebe, Rückblick, schmerz, vergangenheit veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s