Monatsarchiv: August 2012

Es tut weh.

Keine Ahnung, warum. Keine Ahnung, wieso. Ich hatte mich so sehr auf dieses Konzert gefreut. Und anfangs war es auch okay. Eigentlich sehr schön, ich wusste zwar, dass sie da war, aber sie hielt sich zurück. Doch dann… Sie drängelt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Every girl has that one guy she goes back to, heartbreak after heartbreak and nobody knows why, not even her. And she just can’t let go. Ich musste ja dorthin. Ich wollte es ja herausfordern. Und es hat wieder geklappt. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Wahrheit.

Vielleicht ist es die Wahrheit, dass wir verloren gehen, damit wir gefunden werden. Dass wir wegrennen, um zu sehen, wer uns folgt. Dass wir unser Herz brechen lassen, um den zu finden, der sich genug darum kümmert, dass es wieder … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

DU

Und eigentlich möchte ich mich nur einschließen und alles andere draußen lassen. Nur DU. Immer nur DU. Und ich bin völlig machtlos. Ich habe Angst. Ich freue mich darauf. Freitag werde ich R. sehen. J. und L. werden auch da … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Telefonat mit R.

Manchmal ist das Chaos so groß, dass man eine Stimme braucht, die alles klärt. Und manchmal wird dann alles noch schlimmer. „R., warum kann man mich nicht einfach lieben?“ – Kann man doch. „Nein, kann man nicht. Männer verarschen mich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Scheiße!

Manchmal stolpern wir über etwas,  von dem wir meinten, es längst hinter uns gelassen zu haben. Kaum, dass ich dachte, ich hätte es hinter mir, fängt die Scheiße von Vorne an. Im Traum lag ich wieder in deinen Armen. Im … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen