Monatsarchiv: November 2011

Weißt du was?- Verreck doch einfach

Ja, ich kann meine Klappe nicht halten. Ja, ich bin eine schlechte Tochter und ja, ich habe es verdient. Morgen muss ich nur hinkriegen, dass man nix sieht. Er ist krank, scheinbar. Ständig nur am Jammern und Stöhnen. Ich bin … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

„Man verbringt die eine Hälfte des Lebens damit, sich das Glück zu erhoffen, und die andere, eine Hoffnung zu vermissen.“ Théodore Simon Jouffroy

Ich vermisse ihn. So sehr. Dabei hatte ich so oder so nie etwas von ihm. Wie oft frage ich mich nun, was er wohl macht. Warum er nicht online ist, wieso er sich nicht meldet.  – Ich könnte es vermutlich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 1 Kommentar

Keine Lust

Warum habe ich nicht einfach ’nein‘ gesagt, als ich es konnte. Jetzt ist es zu spät. Weihnachtsfeier Teil 1. Klasse. Ich habe einfach keine Lust. Nicht nur, dass ich mich komisch fühle und die Wunde, die ich mal wieder übertrieben … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Angst, essen, event, hilflosigkeit, Kampf, schmerz, schwäche, svv | 2 Kommentare

Was wäre wenn ich J. wäre?

„Was wäre, wenn ich J. wäre?“, fragst du und ich bin geschockt. Was auch immer du mir damit sagen willst, ich weiß es nicht. Bist du aber nicht. „Und was, wenn ich es dir bis jetzt einfach nicht gesagt habe?“ … Weiterlesen

Veröffentlicht unter herz, hilflosigkeit, Kampf, schmerz, schwäche, vergangenheit, verstand, was wäre wenn | Kommentar hinterlassen

Und der rote Lebenssaft soll tropfen

Ich möchte schneiden. So fest, so tief, so oft, dass es nicht nur einen Tag danach noch schmerzt. Nein, viel länger möchte ich mich daran erinnern. Aus diesem Augenblick schöfen können und einfach alles vergessen. Erlösenden Schmerz. Betäubenden Schmerz. Erweckenden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Angst, blut, herz, hilflosigkeit, Kampf, Liebe, Narben, schmerz, sex, svv, verstand | 2 Kommentare

Und ich dachte, ich wäre nicht mehr anfällig

Aber klar, der Mensch irrt. Und ich sowieso. Wir fahren also auf dieses Konzert. J. und ich. Eigentlich freue ich mich vor allem auf die Band. Was dann noch passiert kann ich nicht ahnen. R. zieht mich wieder komplett in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter alkohol, event, freundschaft, herz, hilflosigkeit, Kampf, Liebe, Rückblick, schwäche, sex, vergangenheit, verstand, was wäre wenn, Zukunft | Kommentar hinterlassen

Hinschmeißen

Schon gestern lief es nicht gut. Kurz vor Feierabend: Anschiss. Beinahe hätte ich eine Buchhaltung zum Steuertermin verbummelt. Gerade nochmal Glück gehabt. Also gleich hingesetzt und eingebucht. Heute Morgen gleich an die Arbeit: eingebucht, eingebucht, eingebucht. Fehler versucht auszubessern. Und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Angst, Arbeit, blut, hilflosigkeit, Kampf, Narben, schmerz, schwäche | Kommentar hinterlassen

100 suns

I believe in nothing Not the end and not the start I believe in nothing Not the earth and not the stars I believe in nothing Not the day and not the dark I believe in nothing But the beating … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 1 Kommentar