Monatsarchiv: Februar 2011

Nachgeben stillt den Krieg.

ich halte mich zurück. ich lasse ihm seine Freiheit und nehme mich zurück. Nur damit er möglichst schnell die Klappe hält und mich in Ruhe lässt. Alles für meinen Seelenfrieden. Den ich vll nicht einmal mehr besitze. Aber hauptsache, er … Weiterlesen

Veröffentlicht unter bewerbungen, ekel, schmerz, svv, vater | Kommentar hinterlassen

Ekel und nichts als Ekel

Mein Erzeuger geht mir richtig auf die Nerven. Und immer wieder erwische ich mich dabei, wie ich mir wünsche, er käme nicht nach Hause. Er stinkt. Aus dem Mund und überhaupt. Es ekelt mich an. Und wenn er mich mit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter übergewichtig, ekel, essen, vater | Kommentar hinterlassen

X

Schneiden, um zu fühlen bluten, um zu verstehen Haut muss glühen Um alles klar zu sehen Am Leben oder nicht? Sterben oder verweilen?

Veröffentlicht unter blut, Gedicht, herz, hilflosigkeit, schmerz, svv | Kommentar hinterlassen

„Warum macht man sowas? und wie genau geht das?“

Wie ich solche Fragen hasse. So oft schon gelesen und mich so oft schon darüber aufgeregt. Was erwarten solche Menschen? – Dass ich eine Anleitung gebe, wie man sich am besten die Arme aufschneidet? Das können sie doch nicht verlangen, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Forum, hilflosigkeit, Internet, Kampf, schmerz, svv, Thread, verstand | Kommentar hinterlassen

Nachtgedanken

Ich bin eine elende Schlampe! Absage, zuviel gefressen, streit und mein ganzer Arm voller Blut. Warum kann ich nicht einfach sterben? Vermissen würde man mich doch nur in der ersten Zeit, danach wäre alles, wie es vorher war. Ich bin … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Angst, bewerbungen, blut, essen, hilflosigkeit, Kampf, Liebe, nacht, schmerz, schwäche, svv, was wäre wenn, Zukunft | Kommentar hinterlassen